Fußball-Fiesta beim Scholl-Cup

Im altehrwürdigen Stadion am Neptunweg, in dem schon vor dem Turnierstart die elektrisierende Vorfreude auf Taktiktrümpfe, Tempodribblings und Traumtore in der Luft lag, spielten sich acht Teams des Scholls in die Herzen der Zuschauer. Beim fußballerischen Budenzauber traten die 9. bis 12. Klassen, das Lehrerteam und sogar ein Allstar-Team aus ehemaligen Schülern an.

Die Neuntklässler, oft unterschätzt, überraschten alle und kickten sich mutig bis ins Halbfinale. Mit einer Mischung aus jugendlichem Elan und blitzschnellen Kombinationen brachte die Truppe um Wunderdribbler Lenny K. so manch erfahreneren Kontrahenten ins Schwitzen.

Das Finale war jedoch eine epische Schlacht zwischen Weisheit und Jugend. Das Lehrerteam, das taktische Meisterzüge aus dem Klassenzimmer auf das Spielfeld übertrug, stand der zwölften Klasse gegenüber, die ihre letzten Schulmomente mit einem glorreichen Sieg krönen wollte.

In einem denkwürdigen Spiel, das vermutlich als deutscher El Clásico in die Geschichtsbücher eingehen wird, gelang es den Zwölftklässlern schließlich, mit einem 3:0 den hochkarätigen Goldpokal nach Hause zu bringen. Die Lehrer hatten alle Tricks aus ihrem pädagogischen Ärmel gezogen, aber die Frische und Entschlossenheit der Abschlussklasse erwies sich als unschlagbar.

Hr. Schwaldt